secure
 
Logo Notarkammer Baden-Wuerttemberg
 

Aktuelles


Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um das Thema Notarkammer.


  • Fortbildung f├╝r Notare

    Fortbildungsveranstaltung
    der Notarkammer Baden-W├╝rttemberg
    sowie des Deutschen Anwaltsinstituts e.V. - Fachinstitut f├╝r Notare -

    ÔÇ×Aktuelle Probleme der notariellen Vertragsgestaltung
    im Immobilienrecht 2017/2018ÔÇť

    Termin:
    Freitag, 13. April 2018, 9.00 Uhr ÔÇô 16.30 Uhr
    (Vortragszeit: 6 Zeitstunden)

    Ort:
    Steigenberger Hotel Graf Zeppelin,
    Arnulf-Klett-Platz 7, 70173 Stuttgart

    Anmeldung:
    Mit Anmeldebogen per Fax, Post oder E-Mail bis 26. M├Ąrz 2018. Die Teilnahmepl├Ątze sind begrenzt. Anmeldungen werden nach Eingang bei der Gesch├Ąftsstelle ber├╝cksichtigt. Wir bitten um verbindliche Anmeldung. Eine Anmeldebest├Ątigung wird nicht versandt.

    Referent:
    Sebastian Herrler, Notar, M├╝nchen
    Christian Hertel, LL.M., Notar, Weilheim i.OB
    Prof. Dr. Christian Kesseler, Notar, D├╝ren
  • Anmeldeformular:   Anmeldeformular
  • Der Weg in den Notarberuf

    Der Weg in den Beruf der hauptberuflichen Notarin bzw. des hauptberuflichen Notars steht grunds├Ątzlich allen Volljuristinnen und Volljuristen, oder Bewerberinnen und Bewerbern mit Bef├Ąhigung f├╝r die Laufbahn des Bezirksnotars, die sich f├╝r die T├Ątigkeit einer Notarin oder eines Notars zur hauptberuflichen Amtsaus├╝bung in Baden-W├╝rttemberg interessieren, offen.

    Bewerbungsvoraussetzungen sind ├╝berdurchschnittliche Rechtskenntnisse. Bereits vorhandene Erfahrungen im notariellen T├Ątigkeitsbereich werden ebenso begr├╝├čt wie sonstige Zusatzqualifikationen. Bewerbungen sind nach Ausschreibung der zu besetzenden Stellen im notariellen Anw├Ąrterdienst beim Ministerium der Justiz und f├╝r Europa Baden-W├╝rttemberg einzureichen. Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Bef├Ąhigung und fachlicher Leistung in Form eines Vorstellungsgespr├Ąchs unter Beteiligung des Justizministeriums sowie der Notarkammer Baden-W├╝rttemberg.

    Nach der Ernennung zur Notarassessorin bzw. zum Notarassessor werden die Bewerberinnen und Bewerber durch einen mindestens dreij├Ąhrigen Anw├Ąrterdienst auf das Amt des Notars vorbereitet (vgl. ┬ž 7 Abs. 1 BnotO).

    Es handelt sich dabei um eine besondere Ausbildung f├╝r den Notarberuf, bei der die Vermittlung praktischer Kenntnisse im Vordergrund steht. Dies geschieht in der Regel bei verschiedenen Notaren, durch die ├ťbernahme von Notarvertretungen und durch die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.

    F├╝r die Dauer des Anw├Ąrterdienstes steht die Notarassessorin bzw. der Notarassessor in einem ├Âffentlich-rechtlichen Dienstverh├Ąltnis zum Staat. Nach in der Regel dreij├Ąhrigem Anw├Ąrterdienst kann sich die Notarassessorin bzw. der Notarassessor auf freiwerdende oder neu geschaffene Notarstellen, die vom Landesjustizministerium ausgeschrieben werden, bewerben.

    Die Ausschreibung der Stellen f├╝r den notariellen Anw├Ąrterdienst erfolgt auf der Internetseite des Ministeriums der Justiz und f├╝r Europa - http:/www.justiz-bw.de - unter der Rubrik ÔÇ×Service / StellenausschreibungenÔÇť.

    Bei weiteren Fragen zum notariellen Anw├Ąrterdienst und zur notariellen T├Ątigkeit k├Ânnen Sie sich auch gerne an die Gesch├Ąftsstelle der Notarkammer Baden-W├╝rttemberg wenden.


  • Notariats- und Grundbuchamtsreform

    Der Landtag hat am 28.07.2010 den Gesetzentwurf zur Reform des Notariats- und Grundbuchwesens in Baden-W├╝rttemberg beschlossen. Der beschlossene Gesetzentwurf setzt die Vorgaben der Bundesnotarordnung landesrechtlich um.

    Zum 01.01.2018 wird der Wechsel vom Amtsnotariat hin zum Notariat zur hauptberuflichen Amtsaus├╝bung (Nurnotar) stattfinden.

    Der Gesetzentwurf enth├Ąlt neben der Notariatsreform auch Regelungen zur Grundbuchamtsreform, die die Konzentration der bisherigen Grundbuch├Ąmter auf elf Amtsgerichte vorsieht.